Datenjournalismus

dreh­schei­be: Eine Woche, ein The­ma

Funk­tio­nie­ren­der Lokal­jour­na­lis­mus ist wich­tig, nicht nur um der loka­len Poli­tik auf die Fin­ger zu schau­en. Mit der dreh­schrei­be hat die Bun­des­zen­tra­le für poli­ti­sche Bil­dung ein Forum für gute Ide­en und Kon­zep­te im Lokal­jour­na­lis­mus im Pro­gramm, das Online und im Print Best Prac­tices aus dem Lokal­jour­na­lis­mus sam­melt. In der Woche vom 20. bis zum 24. April fin­det bei der dreh­schei­be eine The­men­wo­che statt, die sich schwer­punkt­mä­ßig mit Lokal­jour­na­lis­mus in Coro­na-Zei­ten beschäf­tigt.

MDR Sach­sen-Anhalt: Täg­li­ches Coro­na-Daten-Update

Mit weni­ger als der Hälf­te der Inhal­te zehn­mal höhe­re Zugrif­fe errei­chen? Das geht, wenn man sich genau anschaut, was die Nut­zer wol­len. In der Coro­na-Kri­se hat sich die Online-Redak­ti­on des MDR Sach­sen-Anhalt ent­schie­den, viel klas­si­sches Nach­rich­ten­ge­schäft weg­zu­las­sen, um dafür jeden Tag Ein­ord­nun­gen und Hin­ter­grün­de zu den neu­es­ten Pan­de­mie-Zah­len zu lie­fern. Mit einem lan­gen Arti­kel und einem News­let­ter am Tag lie­fert die Redak­ti­on Ori­en­tie­rung, ohne ihre Leser mit Infor­ma­tio­nen zu über­flu­ten.

Chris­ti­an Laes­ser: DIE ZEIT und das Coro­na­vi­rus

Chris­ti­an Laes­ser ist Inter­ac­tion Desi­gner, Spe­zia­list für Daten­vi­sua­li­sie­run­gen – und ZEIT-Abon­nent. Als die Coro­na-Kri­se los­ging, hat­te er den sub­jek­ti­ven Ein­druck, dass das Virus schnell immer mehr Sei­ten “sei­ner” Wochen­zei­tung infi­zier­te, woll­te es aber genau wis­sen. Und hat des­halb eine ein­drucks­vol­le Visua­li­sie­rung gebaut, die zeigt, wie Coro­na zum alles domi­nie­ren­den Nach­rich­ten­the­ma wur­de – und Rück­schlüs­se drauf zulässt, wie wir die Kri­se sehen.

Cor­rec­tiv: Der Coro­na-Crowd­News­room

Ein Pro­jekt von Cor­rec­tiv Cor­rec­tiv über­zeugt vie­le Leser mit sei­ner Trans­pa­renz, sei­nen Recher­chen und sei­ner Serio­si­tät. Auch in der Coro­­na-Kri­­se wen­den sich des­halb unzäh­li­ge Men­schen, die auf der Suche nach gesi­cher­ten Infor­ma­tio­nen sind, an die Jour­na­lis­ten. Um der Flut an Anfra­gen Herr zu wer­den, hat Cor­rec­tiv sein eta­blier­tes Tool Crowd­News­room auf die Pan­de­mie aus­ge­rich­tet. So …

Cor­rec­tiv: Der Coro­­na-Crow­d­­New­s­room Wei­ter­le­sen »

CHRISTIAN LINDNER CONSULTING: Vira­ler Lokal­jour­na­lis­mus

Chris­ti­an Lind­ner war 13 Jah­re lang Chef­re­dak­teur der Koblen­zer Rhein-Zei­tung, die unter sei­ner Ägi­de zu einer der digi­tals­ten Regio­nal­zei­tun­gen Deutsch­lands wur­de. Zwei­mal wur­de er vom Medi­um Maga­zin dafür zum Chef­re­dak­teur des Jah­res gewählt. Nach einem Abste­cher zur Bild am Sonn­tag ist er inzwi­schen als selbst­stän­di­ger Bera­ter tätig. Seit Beginn der Coro­na­kri­se führt er auf sei­nem Blog eine ste­tig aktua­li­sier­te Lis­te mit Bei­spie­len, wie loka­le Medi­en ver­su­chen, ihrem Infor­ma­ti­ons­auf­trag wäh­rend der Pan­de­mie nach­zu­kom­men.